Architekturvermittlung

Architektur/Baukultur und Umweltgestaltung für junge Menschen

Eine Initiative der Architekten der Steiermark und Kärntens in Zusammenarbeit mit Kultur- Kontakt Austria.
Voraussetzung für ein Verständnis von Architektur und UmRaumplanung ist die Fähigkeit zu bewusster Wahrnehmung von Raum. Die Kammer der Architekten der Steiermark und Kärntens hat in acht Modulen ein vielschichtiges Angebot zur Unterrichtsgestaltung erarbeitet, das darauf abzielt, altersgerecht die Qualitäten von Raum und Ort erkennen zu lernen und Neugier und Interesse am eigenen Lebensumfeld zu wecken. Die Beschäftigung mit ästhetischem Empfinden und Gestaltung – mit Struktur, Form,
Proportion und Materialität – findet auf unterschiedlichen Vermittlungsebenen statt, wobei der sinnlichen Raumwahrnehmung der Vorzug gegenüber der theoretischen Vermittlung gegeben wird. Improvisiertes Bauen von Raum mit mobilen Elementen ermöglicht Wahrnehmen, Erfahren und Spüren von Bewegungs-, Licht- und Akustikraum auf haptisch-sensitiver Ebene. Der sprachliche Zugang erfolgt über das Sammeln, Vergleichen, Zuordnen und Definieren von Begriffen zu Raum und Architektur und über das Artikulieren von Raumvorstellungen. Die bildhafte Darstellung und das Modell sind Ausdruck von Raumempfindung und Raumwünschen, während der zeichnerische Zugang durch Skizzieren dem Erkennen und der Analyse vorgegebener Raumstrukturen dient. Lernziel der in Inhalt und Länge variierenden Module, die auch für einen fächerübergreifenden Unterricht geeignet sind, ist, dass SchülerInnen ihren UmRaum bewusst wahrnehmen und ein eigenständiges und kritisches Urteilsvermögen unserer gebauten Umwelt gegenüber entwickeln.